Familiensituationen heute:

Fangen wir bei uns Erwachsenen an. Wir wollen alle nur das Beste für unsere Kinder. Doch können wir dafür die nötige Zeit und Geduld aufbringen? Oder bringen uns die Lebensumstände in Situationen, in denen wir nicht mehr die Zeit aufwenden können, da uns die täglichen Verpflichtungen voll in Anspruch nehmen? Bleibt hier nicht manchmal das ein oder andere Vorgenommene auf der Strecke?

Verstehen wir wirklich immer, wie unsere Kinder heute „ticken“? Die vielfältigen Einflüsse und die präsente Medienwelt mit ihren neuen Kommunikations-
techniken führen unsere Kinder immer früher an Themen heran, welche sie eventuell noch gar nicht richtig einordnen, beurteilen und verarbeiten können.

Internetplattformen verleiten immer mehr dazu, gängige Spielregeln des Umgangs miteinander anders zu interpretieren bzw. außer Kraft zu setzen.

Deshalb benötigen Kinder und Jugendliche klare Strukturen und eine Orientierung, in der auch Grenzen klar gesetzt werden müssen. Ohne klare Grenzen wird es auch im späteren Leben keinen Erfolg geben.

Wichtig heute:

Eine Balance zwischen Bedürfnissen und Vorstellungen des Kindes und des Jugendlichen zu finden ist eines meiner Hauptanliegen und nur mit der Einübung von altersgerechten Verhaltensweisen möglich.

Das fängt häufig schon im Kleinen an - unabhängig vom Alter des Kindes/des Jugendlichen.

  • BITTE und DANKE sagen
  • Umgangsformen pflegen
  • Rücksicht auf ANDERE nehmen
  • Dinge WERTschätzen
  • WERTE vermitteln
  • Regeln RESPEKTIEREN
  • RESPEKT anderen Menschen entgegenbringen

Vorgehensweise:

Die Basis meines Beratungsangebots bilden meine Lebens- und Berufserfahrung und meine Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen (siehe VITA).

In einem persönlichen Erstgespräch mit Ihnen als Eltern analysieren wir gemeinsam Probleme bzw. Wünsche bezüglich Ihres Kindes und versuchen aufzuzeigen bzw. herauszufiltern, welche Lösungsmöglichkeiten sich anbieten.

Einige Fragestellungen, um Ihre Wünsche und Probleme zu eruieren:

  • Möchten Sie die Situation Ihres Kindes besser einschätzen können?
  • Möchten Sie, dass Ihr Kind in der Schule mit Freude lernt?
  • Möchten Sie, dass Ihr Kind in seinen Entscheidungen sicherer wird?
  • Möchten Sie, dass sich Ihr Kind besser einschätzen lernt?
  • Möchten Sie, dass Ihr Kind mehr Selbstvertrauen hat?
  • Möchten Sie positive und machbare Lösungen für den Alltag finden?

In einem weiteren Schritt wird von mir ein Lernkonzept entwickelt und Ihnen im Detail vorgestellt. Im Folgenden wird das mit Ihnen abgestimmte (Lern-)Konzept mit Ihrem Kind besprochen und in Stufen umgesetzt.

Mögliche Lernprozesse:

  • Wie kann ich als Schüler meine Lernzeit besser organisieren?
  • Wie kann ich für mich bessere Lernschwerpunkte setzen?
  • Welche Lerntechniken kann ich für mich einsetzen?
  • Bei wem kann ich weitere Unterstützung erhalten (Lerngruppen)?
  • Wie bereite ich mich auf Klassenarbeiten/Tests/ Referate etc. vor?
  • Wie kann ich für mich das Internet nutzen?
  • Wie recherchiere ich mit den neuen Kommunikationstechniken?
  • Wo hole ich mir weitere Informationen?
  • Welche technischen Hilfsmittel unterstützen meinen Lernprozess?